Paul Gerstgraser, unser Steiermark Genuss Apfel – „Bewegungsbotschafter“, gewinnt die Bronzemedaille in der Nordischen Kombination in der Mannschaft bei der WM 2017 in Lahti

Paul Gerstgraser, unser Steiermark Genuss Apfel – „Bewegungsbotschafter“, gewinnt die Bronzemedaille in der Nordischen Kombination in der Mannschaft bei der WM 2017 in Lahti

Paul Gerstgraser, nordischer Kombinierer des ÖSV und große Nachwuchshoffnung ist unser Steiermark Genuss Apfel – „Bewegungsbotschafter“. Er  holte bei der Junioren-WM in Almaty (Kasachstan) im Team Gold und im Einzelwettkampf die Silbermedaille. Seit vergangener Saison ist er im Weltcup und feiert mit nur 21 Jahren große Erfolge.

Als Schlussläufer der ÖSV Nordischen Kombinierer sicherte er Österreich Ende Februar 2017 bei der WM in Lahti nach einem fulminanten Rennen die Bronzemedaille in der Mannschaft. Eine MEISTERLEISTUNG!!

Er hat seine Leidenschaft, den Sport, zum Beruf gemacht und arbeitet viel mit sportbegeisterten Kindern und jungen Nachwuchssportlern.

 Das Frutra-Team gratuliert Paul zu seinen Spitzenleistungen und freut sich, mit ihm einen jungen, sympathischen „Bewegungsbotschafter“ für den Steiermark Genuss Apfel zu haben, der die steirischen Äpfel auf der ganzen Welt präsentiert.

Paul Gerstgraser: „Bewegung ist mein Leben!“

Der nordische Kombinierer Paul Gerstgraser hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und lebt von und für Bewegung.

Kindertraum: Profisportler!

„Dass ich ein Bewegungstalent bin hat sich schon sehr früh abgezeichnet. Mit zehn Jahren war für mich klar: Ich werde Sportler. Dafür nahm ich auch in Kauf, dass ich mit zehn Jahren von daheim weg musste und ich nach Saalfelden ins Internat, wo ich mein Leben dem Sport verschrieben habe. Da ich immer sehr gerne und sehr schnell gelaufen bin, wollte ich ursprünglich Langläufer werden. Im Langlauf feierte ich schon recht früh Erfolge und mir wurde die Loipe allein bald zu eintönig. Im Skispringen fand ich eine neue Herausforderung und wechselte zur Nordischen Kombination. Dieser Sport fordert mich sowohl auf mentaler, als auch auf körperlicher Ebene.“

Auch nach Höhenflügen am Boden bleiben

„Doch trotz aller Erfolge ist es mir immer wichtig, am Boden zu bleiben und auf dem aufzubauen was ich erreicht habe. Ich bin so dankbar dafür, dass ich meine Leidenschaft im Beruf ausüben darf und gebe den Spaß den ich an der Bewegung habe auch gerne an die jungen Nachwuchssportler weiter, wie etwa bei Nachwuchscamps. Es ist eine große Ehre für mich, hier dabei sein zu dürfen und Botschafter des Steiermark Genuss Apfels zu sein.“

„Auf den Nachwuchscamps trainieren wir mit den Kindern neben Skispringen und Kondition auch Spiel und Koordination, was wir auch in unser Trainingsprogramm stark einbinden. Ich persönlich habe im Golfsport ein tolles Mentaltraining gefunden – dieses Spiel lehrt mich Geduld und gleichzeitig innere Ruhe, wenn ich abends nach einem anstrengenden Training noch eine Runde gehe.“

Zeit für (s)ich!

„Meine Botschaft an alle, die regelmäßig Bewegung machen wollen: Besiegt den Schweinhund! Es reichen 30 Minuten Bewegung pro Tag. Danach ist man immer ausgeglichener, weil man einfach Zeit für sich und seinen Körper hat. Und wenn dann schon die Couch zum Fernsehen ruft, dann macht Fernsehen mit gutem Gewissen gleich mehr Spaß.“