En

Frische Vor­sprung

Frutura Thermal-Gemüsewelt in Bad Blumau – eine große geschmackvolle Familie.
Millionen Jahre altes Thermalwasser, modernste Gewächshäuser und Folientunnels, vor allem aber liebevolle, professionelle Hände, die 365 Tage für ihre Schützlinge da sind: Die Tomaten, Paprika, Gurken, Melanzani und Radieschen, die in der Frutura Thermal-Gemüsewelt in Bad Blumau wachsen, hätten es nicht besser treffen können, um zu herzhaft frischem und geschmackvollem Fruchtgemüse zu reifen und dann ohne Wartezeit exklusiv in über 1700 SPAR Märkte geliefert zu werden. Klimaschonend und auf kürzestem Weg.

Zwei eigene

Geothermie­bohrungen

Die optimale Lage in der Region um Bad Blumau im steirischen Thermenland, 400 Millionen Jahre altes Thermalwasser und ein ausgeklügeltes modernes System namens Geothermie machen diese schmackhaften „Wunder“ in der Frutura Thermal-Gemüsewelt möglich.

Mehr über die Thermal Gemüsewelt

Millionen Jahre altes Thermal­wasser

... und liebevolle, professionelle Hände

tut sich das ganze Jahr über etwas. Tomaten haben von Jänner bis Dezember Hochsaison, denn das Thermalwasser sorgt durch ein ausgeklügeltes System für wohlig warme Atmosphäre, egal ob die Sonne scheint oder es draußen stürmt und schneit. Paprika, Melanzani, Gurken und Radieschen legen unterm Jahr kurze Pausen ein, sind aber auch in ihrer Hochsaison wahre Genusserlebnisse.
Bei ihrem gesunden Wachstum und der natürlichen Reifung auf dem Weg zu saftigem Gemüse mit knackiger Schale helfen den Pflanzen übrigens Nützlinge! Hummeln befruchten die einzelnen Blüten der Pflanzen. Ist es dann soweit und die Zeit der Ernte ist gekommen, werden sukzessive alle 9000 Tonnen Fruchtgemüse aus der Frutura Thermal-Gemüsewelt per Hand geerntet und nochmals begutachtet, ob sie wirklich allen Qualitätskriterien entsprechen.

ist der wissenschaftliche Begriff für eine der ökologisch nachhaltigsten Energieformen im Bereich der Gewächshausbeheizung – ganz unabhängig von fossilen Energieträgern, unabhängig von Witterung und Außentemperaturen und nur mit der Kraft 125 Grad heißen Thermalwassers.
Dieses nährstoffreiche Thermalwasser wird schonend, mittels Tiefenbohrung, aus dem Erdinneren an die Oberfläche gefördert, wo es in einem Wärmetauscher „normales“ Wasser aufheizt, das dann für die Beheizung der Gewächshäuser sorgt. Das Thermalwasser selbst wird in abgekühlter Form wieder ins Erdinnere zurückgepumpt, wo es sich innerhalb der nächsten Jahrzehnte wieder erwärmt. Bei dieser klimaschonenden und natürlichen Beheizung innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs, geht kein Tropfen Thermalwasser verloren!
Geothermie ist aber noch mehr: Einerseits sorgt in den Gewächshäusern diffuses Glas mit Beschattungssystemen und einem Energieschirm für optimales Klima für die Pflanzen, andererseits ist ein ausgeklügeltes Lüftungssystem für ihr Wachstum verantwortlich. Modernste Steuerungs- und Regelungstechnik schaffen dazu konstantes Klima!
Dank all dieser Komponenten versorgt Frutura das ganze Jahr über Österreichs SPAR-Märkte mit frischem Fruchtgemüse und spart zudem noch 28.000 Tonnen Co2 im Vergleich zu Erdgas beheizten Gewächshäusern und 1 Million gefahrene LKW-km ein!

Gartenbau

Sensible Gewächse

Kräuter sind nicht nur schmackhaft und die beste Würze – sie versorgen uns auch mit wertvollen Inhaltsstoffen.

Gartenbau bei Frutura

Seit 2014 blühen und gedeihen
im steirischen Stainz bei Straden
fast das ganze Jahr über
die herrlichsten Kräuter!

Die Frutura Verpackungen

– weniger ist mehr

Wir von Frutura lieben unsere Erde und ehren ihre Früchte. Deshalb achten wir bei Obst und Gemüse genauestens darauf, dass das Klima maximal geschont wird. Aber auch bei den Verpackungen gehen wir konsequent und laufend neue Wege.

Mehr zu den Frutura Verpackungen

42.000 kg

weniger Plastikverbrauch jährlich

Wir haben 1.000.000 LKW-Kilometer gespart

Wir haben 1.000.000 LKW-Kilometer gespart

Bernd

Apfelbauer aus der Oststeiermark

Unsere Produzenten sind das Herz des Unternehmens Frutura. Profis an der Hand, Landwirte im Herzen.

Mehr zu unseren Produzenten
Begleiten Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Instagram